Donnerstag, 16. Juni 2016

* Unser zweites Wunder ist da *

Hallo ihr lieben, wer mir bei Instagram folgt weiß ja schon längst bescheid. Aber ich möchte euch natürlich auch hier noch einmal an unserem Glück teilhaben lassen.
Am 31.05.2016 ist unser zweiter Sohn innerhalb von einer Stunde in unser Leben gepurzelt.
Er ist heute 16 Tage alt und macht uns zu stolzen und überglücklichen zweifach Eltern.

Die Geburt 
Ich war bei 40+1 als ich mich nach einem langen Spaziergang mit meinen beiden Männern bei 35° Außentemperatur aufs Sofa legte und ziemlich plötzlich eine starke Wehe bemerkte. Stärker als die Tage zuvor dachte ich und als sie ca. im 10 min. takt kamen und immer um die 30 Sekunden lang, hörte ich auf mein Bauchgefühl und wir fuhren ziemlich zügig ins Krankenhaus nachdem unser großer gut bei Oma und Opa untergebracht war. Im Auto ist mir dann um 17.55 Uhr die Fruchtblase geplatzt, ein Glück hatten wir alles mit Decken ausgelegt. Der Sitz ist verschont geblieben. ;)
5 min. später sind wir im Krankenhaus angekommen und die Hebamme kam mir auf dem Flur schon entgegen. Da unser erster Sohn schon so zügig auf die Welt kam, durften wir sofort in den Kreißsaal durchgehen.
Ich zog die nasse Kleidung aus und ein langes T-Shirt an, wurde ans CTG angeschlossen und veratmete im 2 min. takt meine Wehen. 20 min. nachdem wir im Krankenhaus angekommen waren war der Muttermund bereits 6 cm geöffnet. Die Hebamme war super lieb und hat mich wirklich toll unterstützt. Ein bisschen fies war das ich bei 6 cm Muttermund dann schon Presswehen bekam und sie weg hecheln musste. nach 10 min. hecheln war der Muttermund dann schon auf 10 cm und es war wie eine Erleichterung als ich dann endlich Pressen durfte. Ich drehte mich dann noch auf die Seite weil die Hebamme sagte der Kopf würde sich so schneller raus drehen und ganz anders als bei Lians Geburt hörte ich diesmal auf Ihre Worte, sowieso hatte ich die ganze Zeit eine viel bessere Kontrolle über meinen Körper. Nach drei Presswehen war das Köpfchen da und ich drehte mich wieder auf den Rücken. Ich sah diesen kleinen Kopf und wusste jetzt ist es nicht mehr lang, eine letzte Wehe und der erste laute Schrei. Auch jetzt schießen mir noch die Tränen in die Augen weil es einfach unglaublich ist. Eine Geburt, was der Körper da leistet und was wir Frauen für eine intensive Kraft entwickeln. Man ist so unglaublich stolz auf sich, dass geschafft zu haben, ich kann dieses Gefühl gar nicht beschreiben.
Ich habe ihn mir selber hoch genommen und auf meine Brust gelegt, dass war so ein wunderschöner Augenblick und diese Gefühle die in einem hoch schießen, unendliche Liebe, Glück und Freude.
Eine natürliche, spontane Geburt ist doch wie ein Geschenk und wenn es beiden danach so gut geht natürlich auch.

Um punkt 19.00 Uhr hat Jano mit 3430 Gramm und 52 cm unsere Familie komplett gemacht <3



Bis um 22.00 Uhr durften wir im Kreißsaal bleiben und uns etwas kennen lernen, mein Mann war die ganze Zeit dabei und war mir wieder eine große Stütze, ich bin ihm so dankbar für diese zwei wunderschönen Jungs.

Am nächsten Morgen durfte ich mit Jano bereits nach Hause und das war die richtige Entscheidung, wir haben die intensive Wochenbett-zeit genutzt um uns richtig kennen zu lernen, ausgiebig zu kuscheln und einfach die zeit zu viert genossen. Lian ist nach wie vor ganz verliebt in seinen Bruder und bekommt gar nicht genug von ihm.

Auch wir als Eltern können unser Glück immer noch nicht richtig fassen, auch wenn sicherlich viele anstrengende Tage auf uns zu kommen werden, die Entscheidung eine Familie zu gründen war in meinem bisherigen Leben die beste,spannendste und aufregendste Zeit.